Fragen und Antworten

Kann man Eure Öle innerlich einnehmen?

 

Zur Beantwortung dieser Frage möchten wir ein bischen Ausholen.

In der modernen Aromatherapie hatte sich über viele Jahrzehnte eine sehr achtsamer und respektvoller Umgang mit dem Thema der inneren Einnahme gebildet. Warum? Naturreine ätherische Öle sind hochkonzentriert  teilweise 5000fache Konzentrate und können bei falscher Anwendung oder Überdosierung die inneren Schleimhäute verletzen, ein unachtsamer Umgang kann damit große und schwere Folgen haben.

Im letzten Jahrzehnt haben gerade US-Amerikansische Netzwerkfirmen die Ätherischen Öle und das darin schlummernde Geld für sich entdeckt. Die Firmen die sich oft ihren selbst ernannten und von niemandem kontrollierten „Therapeutic Grade“ auf die Fahnen schreiben sind vor allem an einem interessiert dem schnellem Profit. In  einem oder 2 Wochenendseminaren wird dann der Laie zum „Aromatherapeuten“ ein Zeitraum in dem man einen einfachen Kochkurs bewältigen kann, aber keinesfalls Aromatherapeut werden kann, zudem wird vor allem geschult wie mann möglichst schnell viel viel verdient, was und wie dabei verkauft wird ist dabei gar nicht so wichtig.  Gerade aus dieser Szene wurde die innere Einnahme so richtig populär und oft ohne viel nachzudenken und ohne viel Hintergrundwissen angepriesen. Inzwischen wurden die ersten Fälle dieser Szene aus dem AKH (Allgemeines Krankenhaus) bekannt wo Menschen einfach zuviel eingenommen hatten und es zu Verletzungen der Magenschleimhäute u.ä. kam,  aus diesem Grund bitten wir bei diesem Thema vorsichtig zu sein.

 Aus qualitativer Hinsicht sind unsere Öle besser als  jene der US Amerikanischen Firmen und grundsätzlich und aus qualitativer Sicht zur inneren Einnahme geeignet. Untersuchungen haben auch gezeigt, dass diese Öle energetisch sehr nieder schwingen und nicht bio zertifiziert sind, Zertifikate gibt es überhaupt keine, bei Haftungsfragen spielt sich alles überhaupt in den USA /England statt.  

 Natürlich eignen sich unserer Öle auch zum Kochen und geben wunderbare Speisen ab. Grade dort werden die Öle ja auch in der Speise oder mit dem Fetten Öl vermengt und können so den Geschmack einer Speise wunderbar veredeln.

 Wir bedauern, aber wir geben aber als Hersteller aus Haftungsgründen keine Einnahmeempfehlung, müssten wir die Öle als seriöser Hersteller ja als Arzneimittel genehmigen lassen.

Grundsätzlich empfiehlt sich bei  der innere Einnahme einen erfahrenen und seriösen Aromatherapeuten oder Arzt zu kontaktieren. Nicht zu verwechseln mit den Schnell-Geld-Aromatherapeuten  der US Amerikanischen Firmen.

Sollten Sie im Rahmen Ihrer Eigenverantwortung Öle innerlich einnehmen, so empfiehlt sich die  Kapselform, oder je nach Anwendung gelöst in Honig, oder einen Tropfen auf einen Würfelzucker.

 Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an einen Arzt oder professionellen Aromatherapeuten.